10 versteckte Tricks für Ihren Mac

Hinter der wunderschönen Berglandschaft, die standardmäßig auf deinem Desktop angezeigt wird, gibt es ein intuitives Betriebssystem, das mit einer Benutzeroberfläche ausgestattet ist, die wesentlich leichter zu verstehen ist, als du bisher gedacht hast.

Mithilfe der 10 besten Tricks für Ihren Mac, wirst du innerhalb von kürzester Zeit ein Mac-Experte.

1. Rechne deine Einheiten mit Spotlight um

Zusätzlich zur Rechenfunktion, die in Spotlight angeboten wird, gibt es unter Yosemite eine Zusatzfunktion: Die Umrechnung von Einheiten.

Gib „1299$” ein und du wirst sofort erfahren, welchem Eurobetrag dies entspricht. Nachdem sich das Fenster aufgeklappt hat, um weitere Ergebnisse anzuzeigen, kannst du außerdem den Umrechnungsbetrag in Pfund Sterling, Yen und anderen Währungen sehen.

spotlight german

2. Sprich mit deinem Mac und höre ihm zu!

Wie du es bereits vom iPhone gewöhnt bist, kannst du auch mit deinem Mac zu Siri sprechen. Hierfür betätigst du entweder die Tasten Steuerung und Leerzeichen und hältst diese gedrückt oder klickst auf das Icon, das sich auf deinem Dock oder in deiner Menüleiste befindet. Allerdings ist diese Siri-Version wesentlich leistungsstärker.

Über die Standardsuche hinaus, die meistens dafür verwendet wird, um das Wetter oder die Fußballergebnisse abzufragen, kann Siri unter MacOS Sierra auch zwischen Systemfunktionen wie WLAN und Bluetooth wechseln. Das Programm kann sogar persönliche Daten weiterleiten, die in deinem System hinterlegt sind, je nachdem, welche Informationen du ihm zu dieser Datei mitteilst.

tent-1

3. Verwende den Split Screen

Mithilfe von Split Screenview kannst du ab OS X 10.11 El Capitan wesentlich einfacher mit zwei geöffneten Fenstern oder Apps nebeneinander arbeiten. Klicke lange mit der rechten Maustaste auf den grünen Vergrößerungsbutton der App, der sich im oberen Bereich links befindet. Du kannst das Fenster nun verschieben, um es rechts oder links auf dem Bildschirm zu positionieren.

Du musst nun eine zweite Datei auswählen oder eine zweite App öffnen, um das Fenster an die Gegenseite anzuheften. Dies kann ganz nützlich sein, wenn du ein Auge auf gewisse Informationen werfen möchtest, wie zum Beispiel die Fußballergebnisse. Nebenbei kannst du ganz entspannt weiterarbeiten.

el-capitan-safari-split-screen

4. Unterschreiben Sie Ihre Dokumente

In OS X 10.7 hat die App „Vorschau” die Fähigkeit erhalten, deine Dokumente mit einer Unterschrift zu versehen. Zuerst gehst du in die Einstellungen der App „Vorschau”, dann auf die Registerkarte „Signaturen” und klickst anschließend auf das „+”-Zeichen. Nun unterschreibst du mit schwarzer Tinte auf einem kleinen weißen Stück Papier und hältst es vor die Webcam deines Mac. Passe die Größe an und klicke auf „Bestätigen”. Überprüfe, ob die Option „Diese Signatur speichern” ausgewählt ist, solltest du diese erneut verwenden wollen.

Nun öffne ein Dokument, das du unterschreiben möchtest und rufe die Edit-Toolbar auf. Anschließend klicke auf das Signatur-Icon – es ähnelt einem S auf einer Linie neben einem Mini-X. Zeiche ein Rechteck, um deine Unterschrift auf dem Formular zu platzieren. Du kannst diese auch maßstabsgetreu vergrößern und anschließend verschieben.

pooo

5. Teile deine Passwörter und Kreditkarteninformationen

Wenn mehr als ein Apple-Gerät besitzt – dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Mac auf der Arbeit und einen Mac zu Hause, einen Mac und ein iPhone oder zwei iOS-Geräte handelt – ist es von Vorteil, die iCloud Keychain zu aktivieren. Sie ermöglicht es dir, deine Nutzernamen und Passwörter für jene Internetseiten, die du in Safari aufrufst, deine Kreditkarteninformationen und synchronisierte WLAN-Netze für deine gesamten Geräte zu speichern.

Somit kannst du dich zum Beispiel schnell mit einem Mac auf einer Internetseite anmelden, wenn das Passwort auf deinem iPad gespeichert wurde oder du kannst automatisch deine Kreditkartenangaben auf dem iPhone eingeben, wenn diese auf deine Mac gesichert sind. Die Konfiguration ist anfangs etwas komplex, aber der Aufwand lohnt sich, da es dir im Nachhinein das Leben erleichtern wird.

Enable-Keychain-screen-macOS-sierra

6. Betrachte den Bildschirm eines anderen aus der Ferne

Eine ganz einfache Art, den Bildschirm eines anderen anzuschauen oder sogar seinen Mac über das Internet zu kontrollieren – was unverzichtbar ist, wenn Sie einem Familienmitglied dabei helfen wollen, ein Computerproblem zu beheben -, besteht darin, den Bildschirm freizugeben, indem du ihn über Spotlight suchst und anschließend die Apple-ID der Person eingibst, die du kontaktieren möchtest.

Details dazu sind im iCloud-Panel unter Systemeinstellungen nachzulesen. Vergewissere dich, dass die Bildschirmfreigabe im Bereich „Freigabe” in den Systemeinstellungen zugelassen ist.

Anschließend muss noch eine Zugriffserlaubnis erteilt werden, danach kann man auf das Icon zur Bildschirmfreigabe in der Menüleiste klicken und dir damit die Möglichkeit geben, virtuell seine Maus und seine Tastatur aus der Ferne zu übernehmen.

screen-sharing-app-mac

7. Speichere alles, was du willst in iCloud Drive

Mit Sierra kannst du nun alle Dateien entweder auf dem Desktop, im Ordner „Dokumente” oder in iCloud Drive ablegen, das du im Seitenmenü findest. Diese Dateien und Ordner werden automatisch synchronisiert.

Alle Dateien werden mit den anderen Macs synchronisiert, auf denen du mit deiner Apple-ID angemeldet bist (sobald du die iCloud auf diesen Geräten aktiviert hast) und außerdem auf icloud.com zur Verfügung gestellt.

macOS-Continuity-800x444

8. Lege fest, wer was machen darf – und wann!

Die Kindersicherung ist in OS X einfach gestaltet, aber es gibt weitere zahlreiche Optionen – darunter einige, die auch für andere Dinge nützlich sind, als nur den Zugang für Minderjährige zu begrenzen. Du kannst die Verwendung des Computers auf ein gewisses Zeitlimit pro Tag eingrenzen, eine „Schlafenszeit” programmieren, nach der die Nutzer den Computer nicht mehr verwenden können, die Funktionen des Finders begrenzen sowie die Apps kontrollieren, die ein Nutzer verwenden darf und vieles mehr.

Screenshot-1-Adobe-Flash-Player-Mac-712x576-6358c78986573ed0

9. Übertrage deine Dateien von deinem Mac auf deinen iPhone

Vergiss nicht, dass du, wenn du einen modernen Mac hast, der über Bluetooth 4.0 verfügt und ein neues iOS-Gerät verwendest (zum Beispiel ein iPhone 5 oder ein neueres Gerät), du ganz einfach Dateien von deinem Mac an dein iOS-Gerät senden kannst, indem du Airdrop aufrufst.

Am schnellsten kannst du dies tun, indem du mit der rechten Maustaste auf die Datei klickst, die du versenden möchtest und dann das Gerät in Airdrop über das Nachrichtenmenü auswählst, an das du sie versenden möchtest. (Du musst vorher Airdrop über das Kontrollzentrum deines iOS-Gerätes aktivieren.)

Share-files-in-Mac-OS-X-El-capitan-with-Airdrop

10. Sieh dir die Aktivitäten deines Macs mit Activity Monitor an

Wenn du findest, dass dein Mac langsam ist oder die Lüfter auf Hochtouren laufen, obwohl du keine Programme im Hintergrund ausführst, kannst du nachschauen, was der Grund dafür ist.

Starte den Activity Monitor über den Ordner Dienstprogramme, um dir die laufenden Prozesse und verwendeten Ressourcen anzeigen zu lassen. Über die Spalten erhältst du Zugriff zu wichtigen Informationen, wie die CPU-Auslastung oder den RAM. Wenn es einen Prozess gibt, der die Ressourcen in Beschlag nimmt und du dir sicher bist, dass er nicht dringend benötigt wird, kannst du ihn anhalten, indem du ihn auswählst und dann auf „Vorgang abbrechen” klickst.

yosemite-activity_monitor-cpu

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.