Wiederaufbereitete Smartphones – Wie steht’s um den Akku?

Der Akku, bzw. die Sorge um die Akkulaufzeit, ist einer der Gründe, der bei unseren Kunden zu den meisten Fragen führt. Daher hier ein kleines Round-Up mit allem Wissenswerten.

In welchem Zustand befindet sich ein Akku nach mehreren Monaten in Gebrauch?

Bei einem iPhone 6 zum Beispiel geht man davon aus, dass eine intensive Nutzung von 14 bis 18 Monaten zu 500 Ladezyklen führt (d.h. ungefähr einmal Akkuladen pro Tag). Nach 500 Ladezyklen liegt die Kapazität bei rund 80 Prozent eines neuen Akkus. Anders gesagt: nach anderthalb Jahren in Nutzung verliert der Akku eines Smartphones rund 20 Prozent seiner Kapazität. Das entmutigt viele Nutzer, ein gebrauchtes Gerät zu kaufen, egal wie günstig der Preis ist.

Wird bei wiederaufbereiteten Geräten der Akku systematisch ausgetauscht?

Nein – alles andere wäre eine Lüge. Wir verlangen von unseren Werkstätten jedoch eine genau festgelegte Kontrolle: Wenn der Akku mehr als 15 Prozent seiner Original-Kapazität verloren hat, wird er ausgetauscht.

partner-werkstatt 2
Wiederaufbereitung am offenen Handy

Warum die 15-Prozent-Regel?

Zum einen erlaubt sie uns, wiederaufbereitete Smartphones zu verkaufen, die leistungsstärker sind als Gebrauchtgeräte, und das zum gleichen Preis. Und zum anderen widerspräche das systematische Austauschen von Akkus zwei unserer Prinzipien bei Back Market:

– das ökonomische Prinzip: die Kosten für das Austauschen des Akkus durch einen neuen Akku wirken sich logischerweise auf den Verkaufspreis aus. Für uns ist es wichtiger, einen Akku zu haben, der etwas weniger leisstungsstark ist und dafür aber ein deutlich günstigeres Handy als auf Teufel komm raus einen neuen Akku. Vor allem sind 15 Prozent wirklich noch hinreichend gut.

das ökologische Prinzip: du hast es ja wahrscheinlich schon gemerkt, für uns ist die Nachhaltigkeit und die Umweltverträglichkeit unseres Konzepts sehr wichtig. Und das gilt auch für den Akku: Wenn er denn noch gut funktioniert, warum sollte man ihn dann wegwerfen?!

Deckt die Gewährleistung Probleme mit dem Akku ab?

Ja. Auf wiederaufbereitete Geräte erhältst du 12 Monate Gewährleistung und die gilt auch für Probleme mit dem Akku. Wenn ein Backster ein Problem mit dem Akku hat, tauscht ihn die Werkstatt ohne Probleme aus.

Kommen Probleme mit dem Akku bei wiederaufbereiteten Geräten oft vor?

Laut unseren Erfahrungen ist der Akku das Hauptproblem, das die Backster mit ihrem Produkt haben können – weit vor Enttäuschung hinsichtlich des Aussehens des Geräts. Aber in Relation gesetzt, sind es insgesamt mit knapp 3 Prozent doch sehr wenige Fälle, wo der Akku reklamiert wird.

Wirkt sich die Tatsache, kein Original-Ladegerät zu haben, auf die Leistungsfähigkeit des Akkus aus?

In den meisten Fällen werden die wiederaufbereiteten Produkte nicht mit dem Original-Akku verkauft. Das kann Misstrauen wecken: Ist das Ladegerät qualitativ hochwertig? Sind das nicht nur billige Kopien?

Keine Sorge: die Werkstätten von Back Market verkaufen keine Ladegeräte, die vom Lastwagen gefallen sind oder sonstwie zweifelhafter Herkunft. Und viele Studien zeigen, dass die Pure-Player des Bereichs sehr gute Leistungen hinlegen.