ALLE NEUESTEN GERÜCHTE UND INFOS ZUM SAMSUNG GALAXY S10 UND S10 PLUS

Samsung kündigt zwei neue Galaxy-Modelle für Anfang 2019 an. Das Galaxy S10 soll mit einem 6,2-Zoll-Display und das S10 plus mit einem 6,44-Zoll-Display ausgestattet sein. Gerüchten zufolge hat Samsung auch ein drittes Modell mit einem kleineren Bildschirm von 5,8 Zoll entwickelt. Die 4K/Ultra HD-Displays bieten eine Auflösung von 600 ppi. Laut Analyst Ming-Chi Kuo sollen die Displays 6,1 und 6,4 Zoll messen. Was auch immer das tatsächliche Format sein mag – derartige Unterschiede sind nicht erheblich genug, um sich darauf zu fixieren.

Nachfolgend die neuesten Meldungen aus der Gerüchteküche, die sich vielleicht in den kommenden Monaten bestätigen werden.

Die Sensoren

Laut Digitimes ist das Galaxy S10 mit einem Ultraschall-Fingerabdrucksensor der dritten Generation unter dem Display ausgestattet. Dieses Gerücht könnte sich als „echte“ Information erweisen, denn ETNews bestätigt, dass Qualcomm diese berühmten Sensoren an Samsung liefert. Im Fall der Einführung der drei betroffenen Versionen werden die ersten beiden mit diesem revolutionären Ultraschallsensor versehen sein. In der Light-Version soll ebenfalls ein Sensor verbaut sein, jedoch handelt es sich dabei um einen optischen Sensor, wie man ihn bereits bei einigen Konkurrenten der Marke vorfindet.

technology-2608530_1920

Die Leistung

Der Grafikchip soll äußerst leistungsstark sein, und es wird eine Gravierfeinheit von 7nm erwartet. Es scheint auch, dass das randlose Display mehr als 90% des Oberflächen-Bildschirm-Verhältnisses einnimmt. Samsung will immer noch keine Kerbe auf seinen Smartphones, soll aber einen Weg gefunden haben, um den Lautsprecher verschwinden zu lassen und ihn unter dem Telefonbildschirm zu verstecken. Dabei soll es sich, ähnlich wie beim Xiaomi Mi Mix, um einen piezoelektrischen Lautsprecher handeln.

Die Kamera des Galaxy S10 plus

Der Fortschritt in diesem Bereich ist nicht aufzuhalten, und dieses technologische Wunderwerk soll mit 5 Sensoren ausgestattet sein. Soll es über 2 Sensoren auf der Vorderseite, die den Selfies gewidmet sind, und 3 Sensoren auf der Rückseite verfügen. Allerdings soll es keinen Autofokus und keine klassische, sondern eine elektronische Bildstabilisierung geben. Außerdem soll es einen Weitwinkel von 123 Grad bei 16 MP und eine Festblende von f/1.9 sowie eine variable Blende von f/1.5 bis f/2.4 und 12 MP aufweisen. Neuere Informationen über den Dreifach-Sensor lassen verlauten, dass es sich um einen 12 MP-Sensor mit einem 3 x 13 MP-Zoom und einem 16 MP-Weitwinkel handelt. Gut informierte Kreise behaupten, dass das Galaxy S10 auch 5G-kompatibel ist, angesichts des im Vergleich zu den anderen Versionen noch sündhaft hohen Preises allerdings nur in limitierter Ausgabe.

samsung blog 2

Und das Design?

Das Galaxy S10 dürfte sich in puncto Ästhetik nicht sehr vom Samsung Galaxy S9 unterscheiden. Lediglich das Verhältnis Display-Gehäuse soll etwas trendiger als beim S9 sein. Den Gerüchten zufolge soll das Design des S9 in jeder Hinsicht auch für das S10 dienen, jedoch dementiert der CEO von Samsung Mobile  diese vage Information, indem er eine große Änderung im Design dieses Gerätes ankündigt. Laut einer anderen Information aus der Gerüchteküche soll das „Kinn“ des S10 an der Stelle, wo die Fotosensoren untergebracht sind, halb so klein wie das des S9 sein.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply