Geek Kram

Das iPhone 6s ist tot. Lang lebe das iPhone 6S

September 2018

Derzeit spekuliert die Welt über das neue iPhone und hält vor einer der am meisten erwarteten Pressekonferenzen des Jahres den Atem an. Der Ansturm war enorm, Blogs und Chatrooms waren angefüllt mit Gerüchten und Vermutungen für und von iPhone-Fanatikern.

Die Leute scheinen vergessen zu haben, dass wir erst vor einem knappen Jahr mit einer vorherigen Flotte von Modellen bombardiert worden sind, die, wenn wir ehrlich sind, im Wesentlichen nicht viel besser waren als ihre perfekt abgestimmten Vorgänger. Eine Design-Optimierung hier, ein leichtes Upgrade an einer Kamera dort, vielleicht eine oder zwei neue Farben: alles Teil des Komplotts, um eine Welle der Massenamnesie zu erzeugen, die von Apple koordiniert wird.

Trotz seiner legendären Marketingmagie wird dies von engen Branchenbeobachtern durchschaut. So äußerte sich Ewan Spence vor der Markteinführung 2018 in Forbes: “Die jüngsten Erkenntnisse rund um Apples neue IPhones beweisen, dass sich innerhalb der zwölf Monate seit der Markteinführung des iPhone X nur sehr wenig verändert hat.”

Unterdessen soll das iPhone 6s – wohl das Gerät, das die aktuelle Generation der Smartphones definiert hat – bald beiseite geschoben werden. Trotz des revolutionären Designs, das uns mit der 12-Megapixel-Kamera und der 3D-Touch-Technologie vertraut machte, geht Apple davon aus, dass sein Verschwinden aus dem Apple Store ausreichen wird, um das iPhone 6s in den Köpfen der Verbraucher als überholt erscheinen zu lassen.

“Nein” sagt das iPhone 6s zu seinem Zwangsruhestand.

Wir erwarten keine Abweichung von dem Brauch, der vorschreibt, dass mit der Veröffentlichung des neuen iPhone-Modells auch das iPhone 6s aus dem Apple-Katalog verschwindet. Dies lediglich 3 Jahre nach einer Markteinführung, die ebenfalls mit viel Aufwand durchgeführt wurde. Es handelt sich um einen gut geölten Mechanismus, der seit dem allerersten iPhone eingerichtet ist, und Apple hat seine Verbraucher darauf eingestellt, dieses Tempo der Obsoleszenz zu akzeptieren. Wie Spence in seinem Kommentar betont, ist die zunehmende Innovationsgeschwindigkeit Bestandteil der “Formel, durch die die bestehende Nutzerbasis gerne auf “etwas Gleiches, jedoch etwas Besseres” aktualisiert, sobald ihre Verträge abgelaufen sind.”

Und dennoch hat das iPhone 6s seine unerschrockenen Verteidiger. Der renommierte Smartphone-Branchenbeobachter Antonio Villa-Boas vom Business Insider lieferte kürzlich 11 gute Gründe, warum das iPhone 6S ein intelligenterer Kauf ist als die neuesten Modelle, die Apple vorgestellt hat (Spoiler-Alarm: Ersparnisse von mehr als 500 Dollar ist nur einer dieser Gründe). Seine Schlussfolgerung: “Das iPhone 6S ist ein Beispiel dafür, dass neuere iPhones über eine längere Lebensdauer verfügen, wenn es um die Leistung geht – und dass wir keine Höchstpreise für die neuen Modelle ausgeben müssen.”

Heute müssen die Menschen mehr als jemals zuvor daran erinnert werden, dass das iPhone 6S trotz Apples psychologischer Kriegsführung gegen den gesunden Menschenverstand noch immer über die Qualitäten verfügt, die es mit mehr als 80 Millionen verkauften Exemplaren weltweit zu einem der beliebtesten Smartphones aller Zeiten gemacht haben.

Das iPhone 6s, schwergewichtiger Champion der überholten Elektronik.

Die Wahrheit ist, dass ein gut hergestelltes Smartphone – und iPhones werden in der Tat gut hergestellt – viel länger funktionieren, als Apple möchte, dass Sie es behalten. Mit moderner Aufbereitungstechnologie kann die Lebensdauer von Geräten um Jahre verlängert werden, während den Verbrauchern ein neuwertiges iPhone zu einem Drittel der Anschaffungskosten und zu einem Bruchteil der Kosten für neue Modelle ab 1.000 $ angeboten wird.

Das iPhone 6s hat noch viele gute Jahre vor sich. In den drei Jahren seiner Marktpräsenz hat es die Führung in der Aufbereitungskategorie übernommen (die ihrerseits die am schnellsten wachsende Kategorie der Smartphone-Verkäufe darstellt), was mehr als 21% des Umsatzes ausmacht (Quelle: Back Market).

No nie da gewesener Elektronikschrott.

Die Gründe dafür, hinter dem iPhone 6s zu stehen, reichen weit über das Schnäppchen hinaus. Unsere heutige Fixierung auf die neuen Geräte hat katastrophale Auswirkungen auf die Erde. In einem U.N.-Bericht wurde geschätzt, dass weltweit bis zu 90 Prozent des globalen Elektronikschrotts – im Wert von 19 Milliarden Dollar – auf illegale Weise gehandelt oder deponiert wurden.

Schätzungen zufolge wird die Zahl der US-Smartphone-Nutzer im Jahr 2018 auf mehr als 230 Millionen anwachsen und bald 10% aller Smartphone-Nutzer weltweit ausmachen. Da jedes Telefon über eine Lebensdauer von lediglich 18 Monaten bis 2 Jahren verfügt, ist es nicht verwunderlich, dass die USA weltweit der zweitgrößte Hersteller von Elektroschrott sind. Als Land haben wir im Jahr 2016 6,3 Millionen Tonnen Elektroschrott produziert – ein Wachstumsanteil von 85% seit 2012 – und wir legen weiterhin an Tempo zu.

Währenddessen können wir zweifellos nicht die Schuld gänzlich auf Apple schieben. Nachdem es das erste Unternehmen im Wert von 1 Billion Dollar wurde, muss es aufstocken. Der Schriftsteller Michael Green betont in einem Kommentar für Green Biz, “…als neu gekrönter Führer der Weltwirtschaft, der erklärt, seine grünen Werte ernst zu nehmen, verfügt Apple wohl über mehr Einfluss als fast jedes andere Unternehmen auf die Richtung der Weltwirtschaft…Unternehmen wie Apple können und sollten sicherlich viel mehr unternehmen, um als Beispiel für seine unglaublich reichen und mächtigen Kollegen aus der Technologiebranche zu dienen.”

In der Zwischenzeit müssen auch wir unseren Beitrag leisten. In Anbetracht der Pracht und der Umstände nächste Woche in Cupertino fordern wir die Verbraucher dazu auf, die systematische Hinwendung zu neuen Modellen einzustellen. Dieser Kampf gegen eine Art der sogenannten Neugerätbulimie – bei der neue Modelle verschlungen und dann vorzeitig beseitigt werden – stellt für uns ein wirksames Mittel dar, um gegen die Überproduktion von Elektronik, die Übernutzung natürlicher Ressourcen sowie die Explosion von Elektroschrott vorzugehen.

Dies ist ein guter Zeitpunkt, um uns gegen die Gedankentricks zu wappnen, die in uns das Verlangen nach neuen Objekten erwecken, einfach weil sie neu sind. Wir können damit anfangen, indem wir das iPhone 6s überdenken. Es ist noch immer so gut wie bisher, und seine Anwendung erfolgt im Grunde zu unserem eigenen Besten.

Vianney Vaute / CCO @ Back Market.

Teilen

Autor*in

Christine DUDEK

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Schreibe hier deinen Kommentar

Hinterlasse uns gerne eine Bewertung