iPhone Display leer auf dem Tisch

Die Evolution des iPhone Display

Das iPhone wird jedes Jahr größer, das ist vermutlich eine der bezeichnenden Sprüche der iPhone Evolution über die letzten Jahre. Und ja, in gewisser Weise stimmt das auch. Doch nicht immer… Wir haben die komplette iPhone Display Evolution analysiert, von den ersten Schritten bis zu den jüngsten Überfliegern.

Worauf kommt es bei der Größe des iPhones an?

Die Entwicklung der Handys ist nicht auf die Dimensionen des Geräts selbst beschränkt. Bei der Evolution der iPhone Displays gibt es zwei verschiedene wichtige Aspekte:

  • Handy-Dimensionen
  • Display-Größe

Diese Aspekte beeinflussen die Entwicklung des bekannten iPhone Designs, das heute auf der ganzen Welt bekannt ist, und unser Verständnis eines iPhones beeinflusst entscheidend.

Warum ist das Design des iPhones wichtig?

Es gab den berühmten Spruch von Enzo Ferrari: „Wenn du einem Kind die Aufgabe gibst ein Auto zu malen, wird es zum roten Stift greifen“. Das gleiche Prinzip kannst du heute auch auf Smartphones anwenden. Wenn ein Kind ein Handy zeichnen soll, dann zeichnet es ein iPhone. Doch welches iPhone wird gezeichnet?

Die Evolution der iPhone Designs

Über die Jahre hat Apple, unserer Meinung nach, zwei Schritte im Bildschirmdesign gemacht. Wobei der Erste, mit dem iPhone 5 nicht ganz so bedeutend war, wie dann der Zweite hin zum iPhone X. Und das war auch beabsichtigt, den das iPhone X bekam als Jubiläums-Modell ein neues modernes Design, mit dem Apple das neue iPhone Jahrzehnt einläutete. Vorab, wir konzentrieren uns nur auf die einzelnen Designaspekte, und lassen sowohl die Rückseite als auch die technischen Entwicklungsschritte der Handys einmal außen vor.

Das iPhone – Das neu erfundene Handy

Alles begann 2007 als das iPhone von Steve Jobs mit den Worten “Heute erfindet Apple das Handy neu” präsentiert wurde. Und es war genauso revolutionär wie Jobs vorhergesagt hat. Das iPhone eroberte die Welt im Sturm und das verdankte es unter anderem dem innovativen Touchscreen, der auch zum Markenzeichen der Smartphones wurde. Die andere brillante Idee von Apple war der Homebutton, der gemeinsam mit dem Touchscreen, das Keyboard der bisherigen Handys ersetzte. Zu guter Letzt befindet sich auf der Vorderseite des Handys auch noch ein Lautsprecher und die Frontkamera. Drei Aspekte, die die Welt und wie wir sie wahrnehmen veränderten.

Das iPhone war auf eine intuitive und leichte Nutzung ausgelegt, bei der die Software und das User Interface upgedatet werden konnten, anstatt jedes Mal das Handy austauschen zu müssen. Und das war nur mit dem Touchscreen und dem Homebutton möglich. Dieser Ansatz war so erfolgreich das Apple das Design über die ersten 4 Modelle nicht verändert hat. Bis inklusive des iPhone 4S blieb die Größe und die Dimensionen gleich. Lediglich die verbauten Materialien, die Dicke und das Gewicht wurde über die Jahre basierend auf den technischen Anforderungen angepasst.

iPhone Displays verschiedene Designs

Das iPhone 5 – die ersten Entwicklungsschritte des iPhone Display

Das iPhone 5 mag für manche kein großer Design-Entwicklungsschritt sein, aber für mich macht es den ersten Schritt in die Richtung des Smartphones aus, wie wir es heute kennen. Denn auch wenn die fundamentalen drei Aspekte gleich sind, hat sich die Aufteilung der Elemente verändert. Denn es war das erste iPhone das dünner und schmaler als seine Vorgänger war und einen Bildschirm bekam, der sich zumindest an den Seiten bis hin zum Rand zieht. Auch die Platzierung der Knöpfe und der Ladeanschluss haben sich mit dem iPhone 5 verändert. Für mich war es ein eindeutiger Schritt zu den Handys von heute.

Das iPhone X – Das Jubiläumsdesign

Das X im Namen steht für die römische Zahl zehn und repräsentiert den 10. Geburtstag des iPhones. Im Jahr der Veröffentlichung, 2017, kamen 2 Handys auf den Markt:

Apple hat sich bei diesem Designschritt als mutig bewiesen, denn von den drei oben genannten Elementen, die den Erfolg der Handys mitbeeinflussten, wurde eines komplett entfernt: der Homebutton. Und dieser Entschluss kam nicht ohne Kritik, denn viele treue Apple Fans haben sich gegen das Verschwinden des Knopfes ausgesprochen.

Doch Apple hat schon lange gelernt, dass innovative Entscheidungen nicht bei allen gut ankommen und man mutig sein muss, um sich weiterzuentwickeln. Und genau das hat Apple getan, denn der Homebutton war dem neuen iPhone Display, der sich in jede Ecke der Vorderseite zieht, im Wege. Die markanten Ränder oben und unten am iPhone sind somit verschwunden. Das Erkennungsbild des iPhones wurde neu definiert.

Apple-Nutzer können so einen größeren iPhone Display bei gleicher, oder sogar kleinerer Gesamtgröße des Handys nutzen. Eine optimale Verwendung der zur Verfügung stehenden Fläche und der letzte Schritt im Kampf gegen das Keyboard, den Steve Jobs bei der Präsentation des iPhones begonnen hatte.

Und das bringt uns zum nächsten Thema…

Die Evolution der iPhone Größen

Das erste iPhone ist für heutige Verhältnisse vor allem eines und zwar klein. Ein kurzer Blick in die Geschichte der Handys, erklärt warum. Denn über ein Jahrzehnt lang war das oberste Ziel der Handy Entwicklung, die Reduktion der Größe bei maximaler Akkuleistung. Denn das Handy hatte ursprünglich ja den Sinn einfach ein Telefon zu sein, dass du überall mitnehmen konntest. Und als sich der Zweck der Handys verändert hat, wurden auch die wichtigsten Voraussetzungen angepasst. Der Bildschirm wurde das zentrale Thema des Smartphones.

iPhone Display unterschiedliche Dimensionen in Zoll und cm

Die ersten vier Modelle des iPhones hatten alle die gleiche Größe. Erst das iPhone 5, wie oben erwähnt, wurde an die neuen Bedürfnisse der Nutzer angepasst. Es wurde größer designt, um den größeren iPhone Display unterzubringen. Das löste eine Welle an immer größer werdenden iPhones aus, mit den ersten Plus Varianten der iPhone 6 und 7er Serie.

Mehr Bildschirm bei gleicher Größe

Schließlich kam der Punkt, an dem die Handys nicht mehr in Hosentaschen passten, oder kaum mehr mit einer Hand zu bedienen waren. Doch die Nachfrage nach den großen Screens war weiterhin hoch. Die Lösung dieses Dilemmas kam mit dem neuen Design des iPhone X, das wie bereits erwähnt, das Meiste an Bildschirm aus der Vorderseite und damit der iPhone X Größe herausholt.

die Dimensionen der neuesten iPhones in Zoll und cm

Man sieht, dass der Zoll des Bildschirms immer größer werden, auch wenn die Dimensionen sich kaum mehr verändern. Das iPhone 7 Plus hat somit einen kleineren Bildschirm als das iPhone X, obwohl das X wesentlich kleiner und damit handlicher ist.

Wie sieht es mit dem iPhone Display der neuesten Serien aus?

Das iPhone 11 hat den Trend der größeren Handys beibehalten und bekam als Serie sowohl das reguläre 11er als auch ein Pro und Pro Max Modell, wobei letzteres die Plus Versionen ersetzte. Vom Bildschirm sind die Größe iPhone 11 vs iPhone X sehr ähnlich, nur die Dimensionen sind wie gesagt noch großzügiger. Die faszinierendere Entscheidung traf Apple für die iPhone 12 Größe, bei der sie sich neben der Standardversion und der bekannten Max Version auch noch für ein Mini entschieden hatten. Das iPhone 12 Mini hat, ist daher mit seinen 132 x 64 cm und 5,4 Zoll einzigartig unter den iPhones. Wir sind gespannt wie das Modell von Kunden aufgenommen wird und ob Apple diese Mini Version im nächsten Modell behält.

Natürlich gibt es auch noch andere Aspekte, wie der Akku, welche die Größe des iPhones beeinflussen. Aber der iPhone Display ist immer noch der wichtigste Aspekt, mit dem die Menschen am meisten interagieren. Wir sind schon gespannt welche Innovation Apple als nächstes herausbringt und wie die neue Generation ein Telefon zeichnen wird. Und egal welches Design und welche iPhone Größe du bevorzugst, bei Back Market findest du sie refurbished um 30 bis 70 Prozent günstiger, damit holst du das meiste aus dem legendären Handy heraus.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.