Tutorials

iPhone: die besten Tricks, um Speicherplatz freizugeben

Oktober 2018

Du liebst dein iPhone, deinen kleinen Taschencomputer? Wir verstehen dich. Der einzige Nachteil ist leider immer der Speicherplatz! Ärgert es dich, wenn in unpassenden Momenten die Meldung, „Nicht genügend Speicherplatz” kommt? Back Market zeigt dir einfache Methoden, mit denen du auf deinem Gerät so viel Speicherplatz wie möglich freigeben kannst.

Unsere Favoriten:

Zuerst die Daten sichern

Bevor du dich an dem Biest zu schaffen machst, führe zunächst eine Datensicherung durch, denn niemand ist vor Fehlgriffen gefeit!

Bestandsaufnahme + Löschen von Apps

Um zu ermitteln, wie viel Speicherplatz auf deinem iPhone zur Verfügung steht, gehe auf Einstellungen > Allgemein > Info. Die Zeile „Verfügbar” zeigt den verbleibenden Speicherplatz an. Anschließend gehen wir auf Einstellungen > Allgemein > Speicher- & iCloud-Nutzung > Speicher verwalten. Hier finden wir die Liste der Anwendungen mitsamt deren Größe und können diejenigen Apps ermitteln, die den meisten Speicherplatz beanspruchen und die es zu deinstallieren gilt: Lösche die Apps, die dir wenig oder nichts mehr nützen!

Updaten über iTunes

Führe dein iOS-Update nicht direkt auf deinem iPhone, sondern auf dem Computer über iTunes. Die Spiegelkopie beansprucht dort weniger Platz als ein Update, das direkt über die Einstellungen des Gerätes durchgeführt wird. Absturzberichte werden übertragen und von deinem iPhone gelöscht. Indem du dein iPhone regelmäßig ausschaltest, kannst du so viele Restdateien wie möglich entfernen.

Den Browser-Cache leeren

Um den Verlauf und die Daten der Webseiten zu löschen, die du in deinem Browser besucht haben, gehe auf Einstellungen > Safari. Wenn du die Cookies von bestimmten Webseiten, die dir wichtig sind, speichern möchtest, dann tippe auf „Erweitert”, um alle Webseiten zu sehen, die auf deinem iPhone Cookies gesetzt haben. Tippe auf „Ändern”, um einzelne Cookies zu löschen, oder tippe auf „Verlauf und Websitedaten löschen”, wenn du Tabula rasa machen willst.

Die Anwendungscaches leeren

Einige Apps erlauben nicht, dass du alle Daten löschest (Spotify, Instagram, Gmail, WhatsApp usw.), aber dieses Problem kannst du umgehen, indem du die jeweilige App deinstallierst und dann komplett neu installierst. Das ist zwar nicht ganz die feine Art, dafür aber teuflisch effektiv!

Unsere Favoriten:

Alte SMS löschen …

Der SMS-Verlauf (Schreibt jemand noch SMS?!)  nimmt viel Platz weg, vor allem dann, wenn Bilder ausgetauscht wurden. Möchtest du Tante Jeannettes SMS von vor einem oder zwei Jahren wirklich behalten? Unter Einstellungen > Nachrichten > Nachrichten behalten kannst du eine Speicherdauer von 30 Tagen oder 1 Jahr festlegen. Wenn du einige alte Konversationen behalten möchtest, dann lösche die darin befindlichen Fotos, um Platz zu schaffen. Tippe in der Konversation oben rechts auf das „i” und wähle die Bilder und Anhänge aus, die du löschen willst.

… und E-Mails

Anhänge beanspruchen viel Platz. Lösche daher regelmäßig uninteressante E-Mails oder lösche dein E-Mail-Konto und installiere es neu, um die Caches zu löschen (brutal, aber supereffizient).

Offline-Downloads

Dateien herunterladen, um sie später ohne Internetverbindung anzuschauen oder zu hören: Genial, oder? Wirklich praktisch, aber was für ein Speicherplatzverbrauch! Gehe auf Einstellungen > Musik, dann auf „Mobile Daten” und deaktiviere „Download”. Unter „Heruntergeladene Musik” siehst du den von den jeweiligen Interpreten belegten Speicherplatz und du kannst einzelne Dateien löschen. Wähle in Apple Music eine Wiedergabeliste oder einen Titel aus und lösche den zugehörigen Download. Lösche in der Netflix-App unter „Meine Videos” heruntergeladene Videos.

Fotos und Videos sortieren

Gehe auf Einstellungen > Kamera. Der erste Trick ist, die Option „Mein Fotostream” zu aktivieren, um zu verhindern, dass du Fotos von deinen anderen Geräten auf deinem Handy speicherst. Du kannst auch die Option „iCloud-Fotofreigabe” ausschalten. Gehe dafür auf Einstellungen > Kamera. Wenn du hochwertige HDR-Fotos aufnimst, die viel Speicher belegen, dann solltest du nicht das Originalfoto behalten. Bei Videos kannst du die Qualität der Aufnahmen verringern, indem du auf „Videoformat” gehst und 720p auswählst.

Bereits gelesene iBooks löschen

Rufe iBooks auf, tippe auf „Auswählen” und wähle dann die Bücher aus, die du löschen möchtest. Indem du unter Einstellungen > iTunes Store & App Store die Option für den automatischen Download ausschaltest, verhinderst du, dass andere Geräte Dateien in transparenter Form auf dein iPhone hochladen.

Dateien in der iCloud sichern

Über dein iTunes-Konto bekommst 5 GB kostenlosen Speicherplatz in der iCloud, und es wäre dumm, diesen nicht zu nutzen. Gehe auf Einstellungen > iCloud und legen  fest, welche Objekte in deinem iCloud-Speicher abgelegt werden sollen, z. B. Fotos, E-Mails oder Kontakte. Aktiviere anschließend die Übertragung.

Wenn du mehr brauchst, kannst du dir bei Apple für 0,99 € monatlich zusätzlich 50 GB und für 2,99 € 200 GB kaufen .

Jailbreak

Wer auf seinem iPhone einen sogenannten Jailbreak durchgeführt hat, kann Tweaks für eine Tiefenbereinigung verwenden: ClearMyCache, iCleaner, Clean Master, CacheCleaner sind kostenlos; PhoneClean kostet Geld. Also dann, Sie sind dran! Wie viele Gigabyte an Speicherplatz hast du schon gewonnen?

Unsere Favoriten:

Teilen

Autor*in

Christine DUDEK

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Schreibe hier deinen Kommentar

Hinterlasse uns gerne eine Bewertung