Interview mit Back Maker Ines

Meet the Back Makers – Wie kreiert Webexpertin Ines das beste Kundenerlebnis bei Back Market?

Heute freuen wir uns, euch einmal eine andere Art von Artikel zu zeigen. Denn Back Market ist mehr als nur eine Webseite, deshalb stellen wir euch die Back Makers vor! Das heutige Interview in dieser Reihe ist mit Ines, unserer Webexpertin!

Ines ist aus Darmstadt und damit eine waschechte Hessin. Bevor sie bei uns in Paris gelandet ist, hat sie an der Universität des Saarlandes interkulturelle Kommunikation studiert. Und auch wenn sie heute in unserem Pariser Büro arbeitet, ist sie als E-Store Merchandising Specialist für den deutschsprachigen Raum zuständig: Back Market Deutschland und Back Market Österreich. Was das genau bedeutet erzählt sie euch selbst!

Was macht ein E-Store Merchandising Specialist?

Unser Ziel im E-Merchandising ist es, den Verkauf unserer Produkte auf der Webseite zu optimieren. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Optimierung der Conversion-Rate und auf der Optimierung des durchschnittlichen Warenkorbs unserer existierenden und potenzieller Kunden.

Was bedeutet das genau?

Unser oberstes Ziel ist es dem Kunden das beste Verkaufserlebnis zu ermöglichen! Zu unserem Aufgabenbereich gehören daher Produktempfehlungen, Optimierung der Suchfunktion, Webseitennavigation, sowie die Erstellung und Optimierung von den Seiten. Wir führen außerdem regelmäßig Tests durch, um unseren Kunden die bestmöglichen Webseiten Version zu bieten. Einer meiner Lieblingsaspekte an unsere Arbeit ist, dass wir Berührungspunkte mit vielen verschiedenen Teams, wie dem SEO, Traffic, Supply, Brand, haben.

Wie sieht ein normaler Tag bei Back Market für dich aus?

Egal, welche Tests oder neue Projekte wir gerade bearbeiten, eins muss immer im Augen behalten werden: Der Produktverkauf! Mehrmals täglich schauen wir uns daher genau die Entwicklung unserer Produkte an. Grundsätzlich besteht ein Großteil unserer täglichen Aufgaben in der Analyse der Verkaufsperformance der einzelnen Produkte und Produktkategorien.

Ansonsten haben wir sehr viele ad-hoc Aufgaben:

  • Kreierung von Landing Pages (Uebersichtsseiten der Produkte)
  • Anpassungen in der Searchbar
  • Arbeit an unseren Produktempfehlungen
  • Planung der Animation der Webseite mit Content… und und und!

Am meisten Spaß bereiten mir aber die A/B-Tests: Erst muss man eventuelle Pain-Points, das sind Probleme, die die Kunden auf der Webseite haben könnten, identifizieren. Dann versucht man sich eine Lösung oder Optimierung zu überlegen und schließlich testen wir wie diese Verbesserung von den Kunden angenommen wird! 

Das heißt, du weißt immer genau, was auf der Webseite los ist! Hast du eine Lieblingskategorie bei Back Market?

Auf jeden Fall! Mein Liebling sind die Haushaltsgeräte 😀 Viele Menschen wissen gar nicht, was man alles refurbishen kann! Staubsauger, Mikrowellen, Küchengeräte…

Mein persönlicher Haushalt besteht zu einem Großteil aus refurbished Haushaltsgeräten!

Danke! Den Tipp merken wir uns. Als Nächstes würden wir gerne über die Firma Back Market reden. Was würdest du sagen, unterscheidet Back Market von anderen Firmen?

Back Market ist super dynamisch! Das mag ich total gerne. Und natürlich liebe ich die Internationalität! Außerdem macht Back Market wirklich viel für seine Mitarbeiter, und gerade jetzt in diesen ungewöhnlichen Zeiten ist es toll, wenn der Arbeitgeber besondere Aktionen startet und den Mitarbeitern so Wertschätzung zeigt. Zum Beispiel gab es eine tolle Aktion im Februar, da wurden uns Crêpes nach Hause geliefert 🙂

Da uns bei Back Market ja auch vor allem die Umwelt und soziale Themen am Herzen liegen… Gibt es ein  Projekt oder Thema, das dir besonders wichtig ist?

Mir liegt eine bestimmte Initiative sehr am Herzen – “Du musst kämpfen”. Eine Initiative, die sich für krebskranke Kinder einsetzt und einen Fokus auf Sport in der Therapie krebskranker Kinder setzt.

Das klingt nach einer beeindruckenden Initiative! Unsere letzte Frage ist: Hast du einen Tipp oder Inspiration für die aufstrebenden “Young Professionals”?

Eine spannende Buchempfehlung: “Invisible Women – Data Bias in a world designed for men.” Das ist übrigens nicht nur ein Tipp für Frauen, sondern auch Männer 😉

Außerdem ist Jennifer Aniston mein absoluter Celebrity Crush, sie ist eine Power Frau durch und durch. Perfekte Inspiration! <3

Bei dem Celebrity Crush können wir nur zustimmen! Danke Ines für das tolle Gespräch und dass wir dich besser kennenlernen durften! Wir freuen uns, dass du unseren Kunden eine so tolles Erlebnis auf der Back Market Webseite bietest! Und dein Tipp mit den refurbished Haushaltsgeräten, den merken wir uns.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.